Suche
  • hwtessen

Prime Beef aus der HarzWagyuthek

Aktualisiert: 26. Juni 2020

Mit dem Fleisch-Angebot unserer Harzer Wagyus bieten wir Ihnen eine faire und biologische Alternative zu billigem Fleisch.

Well marbeled Beef
HarzWagyu - Prime Beef

Für dieses regionale Produkt stehen im Vordergrund das Tierwohl, die Schonung natürlicher Ressourcen und eine faire Bezahlung der Produzenten und deren Team.











Das Fleisch der Rinderrasse Wagyu unterscheidet sich von anderen durch seine genetisch bedingt sehr ausgeprägte intramuskuläre Fetteinlagerung (Marbeling).

Das Ergebnis ist ein intensiver Geschmack und eine unnachahmliche Zartheit, einige Cuts zergehen, schmelzen förmlich im Mund.


Bei dem Produkt "Kobe" handelt es sich nicht um eine eigenständige Rinderrasse, sondern um eine eingetragene Marke wie z.B. "Champagner" oder "Wiener Würstchen". Ausschließlich Rinder aus der Region Hyogo können diesen Markennamen erhalten, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen: 100% Tajima-Genetik, Aufzucht in der genannten begrenzten Region, besondere Art der Fütterung, spezielles Gewicht, vorgegebenes Alter zum Zeitpunkt der Schlachtung und eine Marmorierungsstufe von mindestens BMS (Beef Marbling Score) 9 nach der japanischen Skala, festgestellt durch eine staatliche Bewertungskontrolle. Das heißt, Kobe aus Deutschland oder Timbuktu gibt es nicht - wenn Sie auf solche Beschreibungen stoßen, handelt es sich um Fälschungen.


Der für die Norm "Kobe" geforderte hohe Marbelinggrad des Fleisches von neun bis zwölf kann aber nur dann erreicht werden, wenn man die Tiere in engen Ställen aufzieht, in denen sie kaum Bewegungsfreiheit haben und in denen sie hoch-kalorisch ähnlich wie Gänse für die Stopflebermast gefüttert werden.

Diese kasernierte Aufzucht lehnen wir, so wie auch die meisten der anderen Wagyuzüchter in Deutschland, kategorisch ab. Unsere Tiere dürfen artgerecht in und mit der Natur leben: Im Sommer auf grünen Wiesen mit Teichen und Schatten gebenden Bäumen, im Winter in offenen Ställen mit freier Bewegung bei artgerechtem Futter, in denen stets frische Stroheinstreu und Massagebürsten zu ihrem Wohlbefinden beitragen.

Als Resultat dieser biologischen Haltung erwarten wir bei unseren Rinder, obwohl auch sie 100% klassisch japanische Vollblut-Wagyus sind, zwar ein Fleisch, das eine hervorragende Marmorierung aufweist, die aber nicht so extrem ist wie die der japanischen "Koberinder“ . Dafür genießen wir aber ihr kräftigeres, würzigeres Weide-Aroma und unser gutes Gewissen.


Details zu unserem Fleisch finden Sie unter "Wagyuthek"


#Harzwagyu#Prime Beef#artgerechte Aufzucht

104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen